Rock Magazin Eclipsed: Questions of Life (Rezension – Wertung 8/10)

Shamall – ‚Questions of Life‘
artverwandt: Pink Floyd, Maxxess, Alan Parsons, Krautrock
‚Questions of Life‘ ist bereits das elfte Studioalbum von Norbert Krüler alias Shamall. Der Bremer Musiker und DJ ist wieder mitsamt rasanter Floyd-Gitarre und vibrierenden Elektronik-Sounds auf kosmische Klangexpedition gegangen, diesmal, wie im Booklet nachzulesen, von Tausenden ungelöster Rätsel des Lebens inspiriert. Pathos und allzu viel Redundanz ist das Einzige, was man dem Musiker vorwerfen kann. Ansonsten darf man als Spacerockfan, Gitarrenfetischist und Floyd-Verehrer beglückt auf seinen langen, hypnotisch treibenden Tracks von Galaxie zu Galaxie eilen. In ‚WHAT WILL HAPPEN‘ fragt sich Shamall, was nach dem Kältetod des Universums geschehen mag. Das ‚2001-Odyssee im Weltraum‘-Cover unterstützt dieses kosmologische Philosophieren. Meist werden lange Gitarrensoli aus dem Gilmourschen Lehrbuch gespielt, zuweilen aber auch, wie in ‚WHAT WILL HAPPEN PART III‘, Synthiemelodien, die wunderbare Erinnerungen an ‚Shine on you crazy Diamond‘ im Besonderen und an die Kunst des seligen Richard Wright im Allgemeinen wecken. Das ganze Album gleicht einem ungezügelten Rausch. Entweder man fliegt mit oder man hebt erst gar nicht darauf ab.
Wertung: 8/10. –c/o Eclipsed, Walter Sehrer, Nov. 2008

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.